Dienstag, 30. Juni 2009

Phantombücher oder Wie wir mit den Kundenwünschen lernen

Über die Liebe und die Leidenschaft. Briefe von Ninon de Lenclos. Broschiert. EAN=ISBN-13: 978-3-89190-552-4. ISBN-10: 3-89190-552-1

Hört sich doch eigentlich ganz seriös an, oder? Inklusive ISBN 13. Dieses Buch sucht ein Kunde, da es die vermutlich am besten gesichterte Textgestalt der Briefe Ninon de Lenclos' aller bisher vorliegenden Editionen biete.

Da er das Buch "selbst bei amazon" nicht habe finden können, fragte der Leser, der damit zum Kunden wurde, bei mir nach. Die erste Recherche im KVK und der Deutschen Nationalbibliothek ergab keine Treffer. Der Verlagsteil der ISBN verweist auf den nicht mehr existenten Greno-Verlag. Nirgends gibt es genauere Angaben zu dem Buch, "nicht einmal bei amazon".

Die naheliegendste Form der weiteren Recherche ist zunächst einmal das Googlen. Und dabei wird man auch fündig: der Wikipedia-Eintrag zu Ninon de Lenclos nennt den Titel des Buches sowie die ISBN und annotiert: "Hinweis: Nach Ninon de Lenclos' Tod erschienen zahlreiche Bücher mit angeblichen Briefen von ihr. Die meisten davon wurden aber vermutlich frei erfunden, um die Gier der Leserschaft nach Sensationen aus dem Adelsleben zu befriedigen. Das gilt wahrscheinlich auch für die heute noch verlegten Briefe, denn aufgrund der Vielfalt der erschienenen Bücher weiß niemand mit Sicherheit, welche Briefe tatsächlich von ihr stammen."

Gleichzeitig gehört aber auch folgender Abschnitt zu dem ursächlichen Wikipedia-Artikel: "Dieser Artikel oder Abschnitt ist nicht hinreichend mit Belegen (Literatur, Webseiten oder Einzelnachweisen) ausgestattet. Die fraglichen Angaben werden daher möglicherweise demnächst gelöscht. Hilf Wikipedia, indem du die Angaben recherchierst und gute Belege einfügst."

Ich bitte darum.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen