Donnerstag, 29. Oktober 2009

Zwangsarbeit der tschechischen Bevölkerung für das Dritte Reich

Perke Kühnel vom Dokumentationszentrum Prora schickte per mail die folgende Einladung, die ich hiermit gerne weiterleite:

Dokumentationszentrum Prora, Ein Projekt der Stiftung Neue Kultur
________________________________________________

Sehr geehrte Damen und Herren,

wir möchten Sie herzlich einladen zur Eröffnung der Ausstellung

"Im Totaleinsatz - Zwangsarbeit der tschechischen Bevölkerung für
das Dritte Reich"

am 12. November um 16:00 Uhr im Dokumentationszentrum Prora
in Anwesenheit des stellvertretenden tschechischen Botschafters in
der Bundesrepublik, Herrn Botschaftsrat Milan Coupek.

Diese Ausstellung des Deutsch-Tschechischen Zukunftsfonds und
der Stiftung Topographie des Terrors thematisiert die Entwicklung des
Systems der Zwangsarbeit im „Protektorat Böhmen und Mähren“. Sie
zeigt die Mobilisierung der tschechischen Bevölkerung bis zur
Rekrutierung ganzer Jahrgänge und dokumentiert den Arbeitseinsatz
und die Lebensbedingungen der tschechischen Zwangsarbeiter.
Ein Film mit Ausschnitten aus Interviews mit Überlebenden und
thematische Erinnerungshefte vertiefen die Zeugnisse der Ausstellung.
Die Präsentation wird ergänzt durch Fotografien des tschechischen
Fotografen Zdenek Tmej aus den Jahren seiner Zwangsarbeit in
Breslau 1942 – 1944.

Wir würden uns freuen, Sie zu dieser Veranstaltung begrüßen zu können.
Mit freundlichen Grüßen

Perke Kühnel
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Dokumentationszentrum Prora
.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen