Montag, 11. Januar 2010

Einladung zur Buchpräsentation

.
Ich lade ganz herzlich zu einer Buchpräsentation im Antiquariat ein.

Am Dienstag, dem 19. Januar um 18 Uhr wird Peter Schulz sein Buch "Rostock, Hamburg und Shanghai" vorstellen. Der "legendäre" Hamburger Bürgermeister, der sich selbst vermutlich niemals so beschreiben würde, und gebürtige Mecklenburger wagt einen Vorstoß in den Osten, nach Greifswald. Er repräsentiert einen wesentliche Zeitraum deutscher Zeit- und Parteiengeschichte - interessant, in diesen Zeiten des Umbruchs der Parteienlandschaft und der loser werdenden Wählerbindung darüber zu hören!
Im Anschluß an die Lesung lädt der Autor sowohl zu informativen Gesprächen im kleinen Kreis sowie zu einem Glas Wein oder Saft ein.

Ich würde mich freuen, Sie im Laden begrüßen zu dürfen und bedanke mich hiermit bei Helmut Wolf für das Zustandekommen dieser Lesung!

Der Eintritt ist, wie immer, frei.





Rostock, Hamburg und Shanghai
Schulz, Peter
Edition Temmen
22.90 EUR


Mit einem Vorwort von Helmut Schmidt. 25 Jahre lang war Peter Schulz im Hamburger Rathaus tätig. Als SPD-Abgeordneter der Bürgerschaft von 1961 an, als Justiz- und als Bildungssenator, als Erster Bürgermeister und zuletzt als Präsident der Bürgerschaft bis 1986. Nicht als Mann der lauten Rede, sondern als Mann der lauteren Tat und als Politiker aus Leidenschaft und Überzeugung hat er viel für seine Heimatstadt Rostock und seine zweite Heimat Hamburg geleistet.

Rezensionsnotiz zu Die Zeit, 29.10.2009:
Sehr lesenswert findet der frühere SPD-Bürgermeisterkandidat Michael Naumann diese Erinnerungen des legendären Hamburger Bürgermeisters, der zudem einer von Helmut Schmidts engsten Freunden sei. Denn im Zuge der Lektüre begegnete der Rezensent noch einmal einer von Nationalsozialismus und Krieg geprägten, sozialdemokratischen Biografie, die Naumann zwingend für das Verständnis dieser Partei findet - eine Spezies außerdem, die im Verschwinden begriffen sei.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen