Freitag, 26. Februar 2010

Bibliothek mit Pomeranica ist von Marburg nach Greifswald umgezogen

.
26.02.2010 09:24

Die Bibliothek der Gesellschaft für pommersche Geschichte, Altertumskunde und Kunst e.V. ist Ende 2009 komplett von Marburg an der Lahn nach Greifswald umgezogen. Die rund 35 laufenden Meter Bücher u.a. zur Landesgeschichte und Landeskunde Pommerns werden nun Bestandteil der Spezialsammlung Pomeranica der Universitätsbibliothek Greifswald.
In diesem Zusammenhang konnten mit finanzieller Unterstützung der Gesellschaft für Pommersche Geschichte auch große Teile der seit 180 Jahren erscheinenden wissenschaftlichen Zeitschrift Baltische Studien digitalisiert werden.

***

Die Gesellschaft für Pommersche Geschichte, Altertumskunde wurde 1824 in Stettin gegründet und hatte nach dem Zweiten Weltkrieg ihren Sitz in Hamburg. Seit 1992 ist die Gesellschaft wieder in Vorpommern aktiv und hat seit 1998 ihren Sitz in Greifswald. Seit 1824 besitzt die Gesellschaft ein eigene Bibliothek, die nach 1954 neu aufgebaut werden musste und in Marburg untergebracht war.
Unter den Büchern befinden sich zahlreiche Werke, die bislang nicht im Bestand der der Universitätsbibliothek waren. Dazu gehören auch ein Buch von 1841 über Caspar David Friedrich sowie Zeitschriften verschiedener Heimatkreise.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen