Freitag, 19. Februar 2010

Greifswald - eine Reise wert?

.
Angesichts dieses Photos kann man sich nur freuen, daß die Besucherin aus NRW sehr positiv (auch über Greifswald) denkt:

http://fotoalbum.wdr.de/details.php?image_id=106034&sessionid=35b632a0017623782ba9506effdc9269

Dazu sagt Thilo Braune, 1. Vorsitzender des Regionalen Fremdenverkehrsverbandes, laut OZ:

„Das Potenzial von Tagestouristen ist bislang völlig unterschätzt worden.“ Immer ginge es nur um die Steigerung der Übernachtungszahlen. „Damit verliert man eine ganz wichtige Zielgruppe aus dem Blickfeld, denn von 70 Millionen Tagestouristen in MV kommen 16 Millionen Gäste in die Region Vorpommern." Fast 29 Prozent des Bruttoumsatzes in Vorpommern sind auf den Tagestourismus zurückzuführen. „Davon profitieren vor allem Gastronomie und Einzelhandel“, sagte Braune, immerhin lasse ein Tagesausflüger im Durchschnitt um die 28 Euro an seinem Ausflugsort. Gerade deshalb sollten in Greifswald weitere Angebote unterbreitet werden.

Stimmt.
.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen