Freitag, 26. März 2010

Katalanen IV

.
Das schmale Bändchen "Barcelona und andere Erzählungen" von Quim Monzó vereinigt herrlich skurrile Geschichten - von der Familie, die den Tod eines Sohnes nicht wahrhaben will und einfach weitermacht - von dem Mann, der die Gedanken der anderen lesen konnte, und auf einen Menschen traf, der wiederum seine las - über das Problem der Entsorgung von totgeborenen Babys - die Schilderung ein und derselben Begegnung erst aus der Sicht des Mannes, dann der Frau - über die Entstehung eines Zombies bzw. Wiedergängers aus Schuldgefühlen - das Märchen vom Prinz und der Kröte u. v. a.

Hier zum Beispiel der Beginn einer Geschichte:

Gregor
Als der Käfer eines Morgens aus der Pappe schlüpfte, fühlte er sich in einen fetten Jungen verwandelt.
[...]

Die Geschichte von der "Euphorie der Trojaner" (der Titel spricht Bände!) erinnert ein klein wenig an Falladas "Kleiner Mann - Was nun?", ist aber bedeutend kurzweiliger als die Greifswalder Theaterfassung.
Schöne Geschichten über die Katalanen, bei denen man nebenbei auch noch ein wenig Barceloneser Ambiente mitbekommt.

Monzó, Quim: Barcelona und andere Erzählungen. Deutsche Erstausgabe. Aus d. Katalan. v. Monika Lübcke. BVT Bd.483. 2007. 156 S. - BVT Berliner Taschenbuch Verlag - Kt. 8.90 EUR

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen