Dienstag, 31. August 2010

Fern(seh)heilung

Schlafattacken

.
Der NDR berichtet über "Narkolepsie - Plötzliche Schlafattacken".

Kenne ich.


(Bild: NDR)
.

Mittwoch, 25. August 2010

Probleme gibt's...

.
appbzr 1.2 – das perfekte Werkzeug zum Entdecken heisser Apps

(yourPR) - rapidrabbit ist stolz bekannt geben zu können, dass Version 1.2 der AppStore meta-App appbzr (ausgesprochen App Bazar) veröffentlicht wurde. Die neue Version enthält viele neue Features, die mit Hilfe der Community entwickelt worden sind. So wurde das stöbern in den App-Listen beschleunigt, mehr Einstellungen für Push-Benachrichtigungen hinzugefügt und App Icons für Retina-Displays angepasst.

Jeden Tag erreichen hunderte von Apps den AppStore, die Preise fallen, oft nur für einen Tag oder wenige Stunden, oder sie erhalten ein neues Update, welches sie entscheidend aufwertet. Hier den Überblick zu behalten wird für viele iPhone und iPod Touch Benutzer zunehmend schwerer. Es müssen oft mehrere Webseiten oder Foren durchsucht werden um die gewünschten Apps zu finden. Genau hier setzt der appbzr an – in einem leicht verständlichen Interface findet man aktuelle Schnäppchen, neue Apps, Updates, Apps die gerade besonders populär sind und man kann sogar die Top 100 der verschiedensten AppStores durchstöbern.

Doch das wohl praktischste sind die Push-Benachrichtigungen, die den appbzr Benutzer jeden Tag über neue Entwicklungen im AppStore informieren. [...]

rapidrabbit ist eine junge und unabhängige Softwarefirma aus Greifswald, Mecklenburg-Vorpommern, welche 2007 geggründet wurde. "Keep it simple and smart" ist der Grundsatz und die Motivation um innovative und moderne Anwendungen zu Entwickeln. Neben Web-Apps sind mobile Apps für iPhone und iPod Touch zu einem Schwerpunkt geworden.


Komplett hier zu finden.
.

Montag, 23. August 2010

Montessori-Musikschüler spielen für den Turm der dicken Marie

.
In der Reihe der Benefizkonzerte, die die Sanierungsarbeiten am Turm der
Greifswalder Marienkirche unterstützen, spielen Schülerinnen der Blockflötenklasse
der Montessori-Musikschule unter Leitung von Annette Fischer Werke von
L. Mozart, Barsanti, Dowland u.a. Sie werden an der Orgel von Katharina
Pohl begleitet.
Das Konzert beginnt am Sonntag, den 5.9.2010 um 11.30 in der
Marienkirche. Der Eintritt ist frei, um Spenden wird gebeten.

Donnerstag, 19. August 2010

"Wenn Amazon ein Buch nicht hat, scheint es heute gar nicht mehr zu existieren"

Im "Börsenblatt für den Deutschen Buchhandel" findet gerade eine Auseinandersetzung um die unmittelbare Weitergabe (vulgo: den Verkauf) der ca. 1,2 Millionen Titeldaten des Verzeichnisses lieferbarer Bücher (VLB) an amazon statt.

Außer, daß amazon wegen der Sesselkleberei vieler potentieller Ladenkunden dem lokalen Sortiment langsam, aber sicher das Wasser abgräbt, hat auch der produzierende Buchhandel das eine oder andere kleine Problem mit amazon - wenn ein Buch nicht unbedingt ein Kassenschlager ist, wird es bei amazon nicht gelistet und ist damit nicht existent, denn viele benutzen amazon auch zur Recherche - erstaunlicherweise selbst Buchhändler.

Das allerbeste Rechercheinstrument ist natürlich das VLB selbst - für ALLE in der Endkundenvariante buchhandel.de zu ereichen. Das Verzeichnis ist übergreifend und nutzt nicht nur einem Konzern!

Mir selbst nutzt es am meisten, wenn neue oder antiquarische Bücher über meine Seite pomeranica.de gesucht und bestellt werden - oben rechts findet sich der Katalog der antiquarischen Bücher und der Zugang zur Recherche bei meinem Großhändler. Die dort gelisteten Bücher kann man sich dann nach Hause oder in den Laden schicken lassen.

So gut wie amazon ist der lokale Buchhandel allemal!

"Das Geschäft mit dem Datenverkauf wächst also, ist aber keineswegs neu: Schon seit Jahren verkauft die Wirtschaftstochter des Börsenvereins Titelinformationen aus dem VLB an externe Abnehmer. Schließlich, so MVB-Geschäftsführer Ronald Schild, sei genau das auch die Aufgabe der brancheneigenen Großdatenbank: "Das VLB ist die ideale Plattform für die Vermarktung von Büchern – das macht ihren Stellenwert aus." Die Preismodelle sind ganz unterschiedlich und individuell: Abnehmer aus den Nebenmärkten beispielsweise interessieren sich oft nur für einzelne Warengruppen wie Kinderbücher oder Hörbücher, andere Kunden beziehen die kompletten Rohdaten vom VLB (1,2 Millionen Titel von 20 000 Verlagen.)

Auch Amazon gehört zum Kundenstamm, und zwar bereits seit 2002. Seit 2009 werden die Rohdaten in "Echtzeit" online auf einen Amazon-Server überspielt. Kannibalisiert sich die Branche selbst, indem sie den marktführenden Online-Buchhändler mit den begehrten Titeldaten beliefert – und das ohne Quellenverweis? Diese branchenpolitische Frage stellt Peter Grosshaus, Geschäftsführer der Majuskel Medienproduktion in Wetzlar, zu der unter anderem die Verlage Büchse der Pandora, Anabas und Alpheus gehören. [...]

Sein Eindruck: Die Branche, der Börsenverein schaue »machtlos« zu, wie das stationäre Sortiment durch das Internet geschwächt werde. [...]

Dass die VLB-Daten allen Unternehmen "informationshalber" zugänglich sein sollten, zweifelt er nicht an. Aus seiner Perspektive ist es aber "mindestens unrichtig", die VLB-Daten anderen Unternehmen zu überlassen – und dabei hinzunehmen, dass in der Öffentlichkeit der Eindruck entstehe, es handele sich um eigenständige, redaktionelle Leistungen der Lizenznehmer."

Mittwoch, 18. August 2010

Poesiefrühstück auf Burg Klempenow

.
Zum Vergrößern anklicken, danach die Rücktaste des Browsers betätigen


Bücherfest in Klempenow - Programm

.
Zum Vergrößern anklicken, danach die Rücktaste des Browsers betätigen


Vernissage zu einer Fotoausstellung in Greifswald


Donnerstag, 12. August 2010

"Orte, die mir sehr viel bedeuten"

.
Ariane Grundies schreibt in der Gebrauchsanleitung für MV, die im Oktober letzten Jahres im Piper Verlag erschienen ist:

"Ich fand [in Greifswald] Orte, die es so in Stralsund nicht gab und die mir sehr viel bedeuteten: Das Antiquariat Rose, die Uni-Buchhandlung und den Bioladen." (S. 69 f)

Dafür, daß der Abschnitt über Greifswald gerade einmal dreieinhalb Seiten lang ist, eine gewichtige Erwähnung...





Ariane Grundies
Gebrauchsanweisung für Mecklenburg-Vorpommern und die Ostseebäder
208 Seiten
€ 14,95
ISBN: 9783492950145
.

Frequenzverlust und Standort-Erosion

.
Gott sei Dank! Ein Artikel im Börsenblatt belegt, daß ich gar nix dafür kann, sondern Opfer eines Trends bin...



(Zum Vergrößern anklicken, danach die Rücktaste des Browsers betätigen)

Samstag, 7. August 2010

Vernissage in der Galerie Schwarz: Norbert Frensch

.
(Anklicken zum Vergrößern. Danach die Rücktaste des Browsers betätigen!)
.

Freitag, 6. August 2010

Geschichte der Leibeigenschaft auf Rügen

.
Ernst Moritz Arndt wird Zeit seines Angedenkens mit der nach ihm benannten Universität Greifswald und mit Rügen verbunden bleiben.

Für Rügen hat er ein einmaliges Dokument geschrieben, den "Versuch einer Geschichte der Leibeigenschaft in Pommern und Rügen", erschienen 1803.

Von diesem eminent wichtigen Text gibt es einen Nachdruck im Blut-und-Boden Verlag im Jahr 1942 im Rahmen einer Publikation von Arndts "Agrarpolitischen Schriften", einen Reprint im Leiziger Zentralantiquariat 1987 und bei Olms 2007.

Hier aber ist das Original, die erste und einzige Ausgabe:



Arndt, Ernst Moritz. Versuch einer Geschichte der Leibeigenschaft in Pommern und Rügen. Nebst einer Einleitung in die alte teutsche Leibeigenschaft. Berlin, Realschulbuchhandlung 1803. X, 277 (r. 275) S., Kl8°, Späterer Pappband mit montiertem Rückenschild. Widmungsblatt gelöst. Reste eines Wasserschadens am unteren Schnitt. * EA - Schäfer/Schawe 101 - Loh 98 (62871)

Sprachspiele

.
Der Usedom-Spotter hat ein unfreiwillig wunderschönes Stück Sprachverhunzung gefunden:



Vielen Dank dafür!
.

Und noch ein Photoband von Ferdinando Scianna: Les Siciliens

.
Als ich meiner Freude über den Erwerb dieses und dieses Photobandes von Scianna Ausdruck verlieh, merkte ich, daß ich eine Zwischenerwerbung völlig ungepostet gelassen habe. Dies soll hier nachgeholt werden:



.
Scianna, Ferdinando (Fotos), Dominique Fernandez und Leonardo Sciascia (Texte). Les Siciliens. Photos Ferdinando Scianna. Textes Dominique Fernandez & Leonardo Sciascia. Überwiegend Abbildungen, Paris, Editions Denoël 1977. XXII, 168 S., Qu4°, Ln. m. OSchu, dieser läsiert und in der vorderen unteren Falz ca. 2 cm eingerissen. Namensstempel auf Flieger. (62812)

Scianna / Sciascia: Feste religiose in Sicilia

.
Und wieder Glück gehabt: Ein weiterer wunderschöner (nun ja: schön? Eher: gut, interessant, irritierend, emotionalisierend oder so.) Photoband von Fernando Scianna ist in meinen Besitz gelangt:

Sciascia, Leonardo. Feste religiose in Sicilia (Piccolo orizzonte). Photographien von Fernando Scianna, Bari, Leonardo da Vinci Editrice 1965. 222 S., 8°, Ln. Rücken gebräunt, Leinenbezug minimal stockfleckig. S. 31 mit kleienm Schaden am unteren Rand mit Material-, aber ohne Textverlust. (62910)

Trotz meiner Freude bin ich aber gern bereit, ihn an Interessierte zu veräußern - genauso wie den über Marpessa...


.

.

Dienstag, 3. August 2010

Kunstauktion in Koserow und Zinnowitz

.
(Anklicken zum Vergrößern, danach die Rücktaste Ihres Browsers betätigen!)




Der Katalog zur Auktion kann für EUR 10,- an den einschlägigen Stellen gekauft werden!