Montag, 28. November 2011

Verschwiegenheit in Not!

Mich erreichte eine E-Mail von Nils Jörn von der Mevius-Gesellschaft, die ich hiermit gerne weiterleite:

Liebe Pommernfreunde,

in den vergangenen Jahren habe ich Sie namens der Mevius-Gesellschaft in der Adventszeit immer wieder um Ihre Unterstützung bei der Rettung pommerschen Kulturgutes gebeten. Durch diese Hilfe konnte das Mevius-Epitaph in Wismar zum 400. Geburtstag des Bewidmeten restauriert übergeben werden. Seit dem vergangenen Jahr bemüht sich unsere Gesellschaft um die Rettung der künstlerisch herausragenden Grabkapelle des Franz von Essen in der Greifswalder Marienkirche. Den Erlös der letztjährigen Weihnachtsaktion haben wir u.a. für die Erstellung eines restauratorischen Gutachtens genutzt. Dieses Gutachten hat die Werkstatt des Berliner Bildhauers Andreas Schlüter (u.a. Zeughaus Berlin, heute Deutsches Historisches Museum) als Schöpfer der barocken Schauwand bestätigt, gleichzeitig akuten Restaurierungsbedarf für einzelne Tugenden festgestellt. So ist die Verschwiegenheit, unbestritten eine der Grundtugenden unseres Stammes, in mehrfacher Hinsicht stark gefährdet. Einerseits haben Pilze der Figur geschadet, andererseits ist sie nur noch durch einen einzigen Nagel in der Schauwand verankert und droht herauszubrechen. Die Mevius-Gesellschaft hat sich entschlossen, die Restaurierungsarbeiten im kommenden Jahr mit dieser Tugend zu beginnen. Die geschätzten Kosten belaufen sich auf 6.000 €, die Gesamtkosten für die Restaurierung der Schauwand auf 90.000 €.

Wenn Sie einmal mehr helfen könnten, wäre ich Ihnen sehr dankbar. Ich kann Ihnen versichern, daß es sich lohnt, die Grabkapelle gehört zu den herausragenden Ausstattungsstücken von St. Marien und ist darüber hinaus eine bedeutende Barockskulptur in Pommern. Die Mevius-Gesellschaft hat neben ihren bekannten Weihnachtskarten, die Sie auf unserer Homepage sehen können, Einkaufschips mit dem Pommerschen Greifen und der Greifswalder Marienkirche als Motiv anfertigen lassen. Die Chips in Gold, Silber oder Bronze kosten 2,- / Stück, die Karten 1,- im Kuvert. Ich schicke Ihnen alles gerne zu und stelle Ihnen nach Erhalt des Geldes gern eine Spendenquittung aus. Besten Dank für Ihre Unterstützung, einen schönen Advent wünscht Ihnen

Ihr Nils Jörn

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen