Dienstag, 21. Februar 2012

Ein weiterer lesenswerter Artikel - diesmal des Kollegen Meyer

Um keine Mißverständnisse aufkommen zu lassen: selbst ein Flohmarkt ist ein Markt, das heißt, was auf ihm stattfindet gehorcht den Regeln von Angebot und Nachfrage.

Zahllos sind mittlerweile die Beschwerden über Preisverfall, Bildungsmangel und nachlassende Wertschätzung des Buches. Auch hier fanden sie statt, zurecht, denn ein Niedergang ist stets traurig; Kulturzerfall am Ende einer Epoche trifft zuerst jene, die noch Teil jener alten Kultur sind. Und meist ist es zu spät, bemerkt die Mehrheit, was verloren ist: dann ist es verloren und unwiederbringlich.

Der ganze Artikel hier.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen