Donnerstag, 18. April 2013

Dislike amazon


Amazon verstösst permanent gegen die Preisbindung und verschafft sich so Vorteile vor dem stationären Buchhandel, wie das Börsenblatt berichtet:
Amazon gewährt Schulfördervereinen also Provisionen, wenn die Eltern der Schule über die Internetseite des Schulfördervereins bei dem Internethändler bestellen. Das Procedere: Der Schulförderverein wendet sich an die Eltern und bittet um Schulbuchbestellungen über Amazon. Als Vergütung für diese Vermittlung erhält der Schulförderverein einen Anteil am getätigten Buchumsatz.
Aber es gibt noch Hoffnung: Langsam merken die Menschen, was sie an amazon haben - und was sie durch den Konzern verlieren:
Die HR-Reportage über die skandalösen Arbeitsbedingungen für Leiharbeiter bei Amazon hat dem Online-Händler einen riesigen Imageschaden beschert. Die Marktforscher von YouGov haben in einer Umfrage ermittelt, dass 19 Prozent der Online-Käufer nach der Berichterstattung ihr Kaufverhalten geändert haben. Davon profitiert auch der stationäre Handel.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen