Donnerstag, 4. April 2013

Revolution oder Kahlschlag?

Die Bücherrevolution hat begonnen

Wie E-Books, Kindle & Co. unser Lesen verändern

Von Malte Herwig

Wo Kulturpessimisten den Untergang des Abendlandes befürchten, singt unser Autor Malte Herwig ein Loblied auf die Digitalisierung der Bücher: "Meine Bibliothek habe ich immer dabei - und dazu noch tausend andere, von denen ein Jorge Luis Borges nur hätte träumen können. Das ist nicht Zerstreuung, das ist das wahre Leseglück".

Ein Beitrag von dradio kultur, wo sich auch der Artikel in voller Länge findet.


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen