Freitag, 13. September 2013

Lesezeichen


Das "Börsenblatt" veröffentlicht in seiner aktuellen Ausgabe folgende Glosse, die ich zur Lektüre empfehle:

Meinung

12.09.2013

"Am Arsch die Räuber"

Markus BarthMarkus Barth© privat
Die heimischen Bücherregale mit Literatur zu füllen, ist gar kein Problem. Die Bücher wieder loszuwerden, erweist sich hingegen als äußerst schwierig. Meint Markus Barth, der sich nicht nur deswegen beim Bücherschrank in seiner Nachbarschaft bedankt.

Der ganze Artikel hier.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen