Dienstag, 15. Oktober 2013

Baderstraße 2 in Greifswald als Sibylla-Schwarz-Haus


Die OZ meldet heute:

Die Universitätsstadt braucht ein Haus für die Schriftstellerin Sibylla Schwarz. Im Gegensatz zu den anderen beiden hochberühmten Greifswalder Schriftstellern Hans Fallada und Wolfgang Koeppen hat sie bisher keines. Dabei gibt es ein ideales Haus für die weltweit anerkannte Barockdichterin, die im Alter von nur 17 Jahren 1638 starb: Die Bürgermeistertochter wurde in dem Haus Baderstraße 2 geboren. Das ist eines der schönsten Greifswalder Giebelhäuser an prominenter Stelle zwischen Krupp-Kolleg und Preußenhof. Doch das Gebäude steht seit zwei Jahrzehnten leer. Änderung ist nicht in Sicht.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen