Dienstag, 19. November 2013

Nach der begeisternden Premiere: Theaterfrühstück mit Barbara Buck


Die Premiere des Balletts „Sunset Boulevard“ am vergangenen Samstag im Großen Haus des Theaters in Greifswald ist allen, die dabei waren, noch in allerbester Erinnerung. Nun steht die Tänzerin der Norma Desmond, Barbara Buck, am kommenden Sonntag zum Gespräch zur Verfügung: Um 11 Uhr ist sie auf Einladung des Theaterfördervereins "Hebebühne" im Theatercafé, um von dem Stück, ihrer Arbeit und den vielen anderen Momenten auf der Greifswalder Bühne zu erzählen.
Barbara Buck verkörpert wie kaum ein anderes Ensemble-Mitglied das Ballett des Theaters Vorpommern: Seit der Spielzeit 2001/02 tanzte u.a. die Fischerin in „Undine“, Klara in „Coppeliæ“ sowie die Klara-Maria in „Der Nussknacker“. In „Frida – Viva la vida“ tanzte sie die Hauptrolle Frida Kahlo, im „Schwanensee Rockballett“ die Königin, in „Medea“ die Titelrolle und in „Endstation Sehnsucht“ die Blanche DuBois, aber natürlich auch zentrale Rollen in "111m²", "Der Tod und das Mädchen", "Le Sacre du Printemps", Büchners „Woyzeck“, bei zahlreichen Inszenierungen im Rahmen der TanzZeit von internationalen Choreographinnen und Choreographen und viele, viele andere mehr.
Wollen Sie also einen tieferen Einblick in die Arbeit des Balletts Vorpommern bekommen und eines der sympathischen Ensemblemitglieder näher kennen lernen - dann kommen Sie am 24. 11. um 11 Uhr ins Theatercafé!
Neben der Hauptperson des Vormittags erwarten Sie Ulrich Rose als ihr Gesprächspartner sowie ein Büfett - für Mitglieder der "Hebebühne" natürlich kostenlos, Gäste bitten wir um eine kleine Spende. Der Eintritt ist, wie immer, frei!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen