Donnerstag, 24. April 2014

Büchersendungen


Das Börsenblatt meldet:

24.04.2014Die Deutsche Post begradigt die Logistikprozesse bei der Büchersendung

"Vier Tage sind das Maximum"

Der Buchhandel kritisiert die langen Laufzeiten bei Büchersendungen – spätestens ab Juli soll nun alles besser werden, versichert Post-Manager Jens Terboven im Gespräch mit Kyra Dreher, Geschäftsführerin des Sortimenter-Ausschusses.
Buchhändler klagen über die Laufzeiten bei der Büchersendung, sehen sich im Wettbewerb mit Amazon & Co. benachteiligt. Können Sie sie beruhigen, Herr Terboven?
Terboven: Beim Produkt Büchersendung verändern wir unsere Prozesse und stellen ab 1. Juli  auf eine einheitliche Produktion um.  Büchersendungen werden ab diesem Zeitpunkt ausschließlich von unseren Briefzentren bearbeitet. Dadurch haben wir deutlich bessere Möglichkeiten, Qualität zu gewährleisten. Die Übergangsphase läuft bereits seit Anfang April.

Der ganze Artikel hier.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen