Montag, 29. Februar 2016

Theater: Flüchtlinge sind Nachbarn!




Das Theater Vorpommern, die Landeszentrale für pol. Bildung MV und die Bundeszentrale für pol. Bildung bieten ab sofort für drei Monate landesweit und in hoher Intensität folgende Projekte für alte und neue Nachbarn, für Schüler, für Familien und Erwachsene an:

1) Erlebnistag für neue und alte Nachbarn
Neue Nachbarn in Gemeinschaftsunterkünften und alte Nachbarn aus dem deutschen Umfeld können einen Erlebnistag am Theater Vorpommern unternehmen, um sich im Laufe dieses großen Ausflugs näher kennen zu lernen. Dazu wird ein 50er Bus zur Verfügung gestellt, gibt es im Theater ein gemeinsames Essen unter Berücksichtigung aller religiösen Einschränkungen, wird es z.B. eine Führung hinter die Kulissen des Theaters und einen Aufführungsbesuch geben. Bei der Vorstellung könnte es sich um eine Nachmittags- oder Abendvorstellung handeln, die die sprachlichen Hürden nicht zu hoch setzt (z.B. Musical, Ballett, Oper o.ä.).Für die deutschen Gäste ist ein Unkostenbeitrag von 6,-Euro p.P. zu entrichten, neue Nachbarn sind hier kostenfrei. Es gibt insgesamt 10 solcher Fahrten. Bitte Interesse möglichst umgehend absprechen unter 03834 5722260 oder h.heuer@theater-vorpommern.de

2) Kulturpaten
Familien und Einzelpersonen, die individuell gemeinsam mit ihren neuen Nachbarn einen Kulturbesuch vornehmen möchten, profitieren vom Kulturpaten-Projekt. Ihre Kartenpreise reduzieren sich auf 6,-Euro. Für die Flüchtlinge werden Freikarten ausgegeben. Anmeldung ist auch hier unbedingt unter 03834 5722260 oder h.heuer@theater-vorpommern.de vorzunehmen.

3) Mobiles Theaterstück KRIEG: STELL DIR VOR, ER WÄRE HIER- NUN LANDESWEIT!!
Dieses „Klassenzimmerstück“ eignet sich zur Diskussion über die Flüchtlingsthematik und kann sowohl in Schulen für Jugendliche ab ca. 14 J. angeboten werden als auch für Erwachsene zum Einstieg in Diskussionen, sei es in Dorfgemeinschaftshäusern oder in Kirchengemeinden.
Ein Unkostenbeitrag von 125,-Euro pro Aufführung ist zu entrichten (bezieht sich auf 25 Besucher).Auch Doppelvorstellungen sind möglich. Das beeindruckendes Stück ist im Zeitraum vom 21.2. bis 15.5.16 landesweit zu buchen. Es gibt eine theaterpädagogische Betreuung und auch ein 52 Seiten umfassendes Begleitmaterial unserer Theaterpädagoginnen.


4) Markt der Möglichkeiten - „Neue Nachbarn mittendrin“ II
Theater Stralsund: MONTAG, 7. März von 14 Uhr- 18.30 Uhr

Im alten Jahr haben wir - damals in Greifswald- im Theater Vorpommern den ersten Markt der Möglichkeiten mit viel Resonanz und Erfolg durchgeführt. Daher wollen wir einen solchen Markt auch in unseren Häusern in Stralsund und später auch in Putbus veranstalten.
Damit Flüchtlinge neue Nachbarn werden können, sind neben dem Spracherwerb das gegenseitige Kennenlernen und die Integration in die Stadtgesellschaft zentrale Aufgabenstellungen in Gegenwart und Zukunft.
Der Markt der Möglichkeiten im Theater Vorpommern möchte den Stralsundern und ihren neuen Nachbarn konkrete Initiativen und Angebote zum Beispiel in den Bereichen Sprache, Kultur und Sport vorstellen, eine Vernetzung der Akteure ermöglichen und - GANZ WICHTIG- gerade auch die ansprechen, die sich neu mit eigenem Engagement einbringen möchten. Der Eintritt ist frei.
Wer von Ihnen eine Initiative vorstellen möchte, sollte sich unbedingt bis zum 1.März 2016 bei der Öffentlichkeitsarbeit des Theaters Vorpommern anmelden. Dort erhalten Interessierte auch weitere Informationen.
Vorankündigung: im Mai Markt der Möglichkeiten- Neue Nachbarn mittendrin III in Putbus


Herzliche Grüße Hans Heuer, Leiter ÖA, Theater Vorpommern

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen