Montag, 19. September 2016

Ermüdungserscheinungen


Ich hatte über unseren Hochleistungsjournalisten eob in der OZ-Lokalredaktion bereits hier geschrieben.

Nun besteht aber Anlass zur Sorge. eob lässt nach. Im heutigen vierspaltigen Artikel über das gerade in Renovierung befindliche Haus Nikolaikirchplatz 1 verwendet er nur zweimal "schätzte er ein":

Das sollte es aber unbedingt werden, schätzt Lesche ein.
„Sie stammt sicher aus dem 18. Jahrhundert“, schätzt der Bauhistoriker ein.
Müssen wir uns wirklich Sorgen machen? Oder ist eob einfach nur urlaubsreif?

Wir empfehlen: ein Sabbatjahr in Cayenne, der Hauptstadt von Französisch-Guyana!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen